Harte Tarifverhandlungen bei Lloyd Shoes

Wir wehren uns!

Die „Lloydianer“ sind unzufrieden mit dem aktuellen Stand der Tarifverhandlungen. Beim Frühlingsfest in der Sulinger Innenstadt zeigten sie ihren Protest.

Betriebsrat Lloyd Shoes

Protestaktion Lloyd in Sulingen

„Wir sind mit dem Ergebnis der Tarifverhandlungen nicht zufrieden und wollen mit unserem Auftritt ein Zeichen setzen“, erklärte Betriebsrätin Katja Paschke am 25. März in der Sulinger Innenstadt. Im Rahmen des Frühlingsfests hatten sich Kolleginnen und Kollegen der IG BCE Bezirk Hannover und zahlreiche Beschäftigte der Firma LLOYD Shoes vor dem Gewerkschaftlichen Informations-, Beratungs- und Servicebüro (GIBS) aufgestellt.

Der verkaufsoffene Sonntag und ein Open-Air-Programm lockten Hunderte in die Stadt. Die Betriebsräte nutzten das lebendige Treiben, um auf ihr Thema aufmerksam zu machen: Die Tarifverhandlungen bei dem Schuhhersteller sind ins Stocken geraten. „Springen keine 6,5 Prozent heraus, bleiben wir zu Haus“, hieß ihr deutliches Signal an die Geschäftsleitung. Die war der IG BCE-Forderung bisher nicht entgegengekommen.

Nach oben